Auszug Menstrual Day

Menstrual Hygiene Day

Heute startet in Berlin eine Ausstellung, die unter dem Namen “Breaking the Bloody Taboo” ein Thema angehen will, das nur sehr ungern besprochen wird: die Menstruation. Die Ausstellung wird auf mehrere Aspekte dieses Themas eingehen – Fragen des Hygienemanagements, aber auch gesellschaftliche Stigmata, die mit Menstruation verbunden sind – und möchte ein anderes Bewußtsein zum Thema anregen. Die Schirmherrin Prof. Dr. Gesine Schwan wird die Ausstellung heute – dem von den Veranstalter*innen zum “Menstrual Hygiene Day” erhobenen Tag – eröffnen.

Neben der Ausstellung wird es u.a. Workshops und Performances geben; Das Programm ist hier nachzulesen. Initiiert wird die Aktion von WASH United, einer NGO die sich der Hygieneaufklärung verschrieben hat, in Kooperation mit zahlreichen internationalen Partnern.

Das Ganze findet im SOMOS Kunstraum (Kottbusser Damm 95) statt, und ist bis zum 2. Juni täglich von 11h bis 18h besuchbar.


Wir werden uns die Ausstellung in den kommenden Tagen ansehen, und Näheres darüber berichten!

Breaking the bloody Taboo

Mehr Infos unter: http://menstrualhygieneday.org und auch auf Facebook: www.facebook.com/events/1458600614375640